Familienbetrieb

in 5. Generation

Am 1. Januar 2020 konnte der Betrieb bereits an die 5. Generation weitergeben werden.

Bis 1988 wurde unser Landwirtschaftsbetrieb als sogenannter gemischter Betrieb mit Schwerpunkt Milch und Obst geführt. Zwei Jahre später wurden die ersten Legehennen eingestallt. Schon damals haben wir auf Feilandhaltung gesetzt.

Heute wird der ganze Betrieb nach den Richtlinien der IP-Suisse geführt, wobei die Förderung der Biodiversität einen hohen Stellenwert hat. Als zertifizierter Betrieb wird das Einhalten der Richtlinien regelmässig kontrolliert und die entsprechenden Biodiversitätspunkte neu festgelegt.

Neben zahlreichen saisonalen und frischen Produkten, die wir von unserem Hof anbieten können, bleiben die Legehennen in Freilandhaltung unser Hauptbetriebszweig.

Über die Geflügelfarm Rutishauser

Unser kleiner Familienbetrieb umfasst 8.5 Hektaren Kulturland. In der Fruchtfolge werden Mais, Weizen, Raps und Sonnenblumen angebaut. Als ökologischer Ausgleich dient eine Blumenwiese nach BFF sowie eine Rotationsbrache.

Mit rund 15 Schafen haben wir jedes Jahr wieder frische Schafmilch und unsere beiden Hofschweine geniessen ihre Freiheit auf den abgeernteten Feldern.

Neben den Tieren kultivieren wir Kirschen, Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren. Daraus kochen wir feine Konfitüren und Gelees. Von unsen Bienen erhalten wir Blüten- und Waldhonig. Die Bäume spenden den Hühner schatten und geben uns im Herbst saftiges Obst und frische Nüsse.

Die frischen Produkte verkaufen wir direkt in unserem Hofladen, an den Wochenmärkten in Amriswil und Arbon und Sie finden unsere Eier auch bei diversen Detailhändlern in der Region.

100% Freilandhaltung

Weil glückliche Hühner

die besten Eier legen